Skip to main content

Finde jetzt die perfekte Cajon für dich!

Der große Cachon Kaufratgeber – die perfekte Sitztrommel

Beim Cajon kaufen gibt es viele Dinge zu beachten: Von der Marke über die Abmessungen und das Gewicht bis hin zum Holz und der Bauweise der Kistentrommel. Einsteiger und Anfänger haben oftmals Probleme damit, die passende Cachon für die eigenen Ansprüche zu finden. Das kann im schlimmsten Fall zu Fehlkäufen führen, die einem die Lust am Trommeln nehmen können. Damit das nicht passiert, haben wir in unserem Kaufratgeber für die Cachon die wichtigsten Details zusammengestellt.

Cajon kaufen für Gitarren

Cachon zum Begleiten für Gitarren

Vor dem Kauf einer Kistentrommel (wie die Cachon auch genannt wird) sollte man sich darüber Gedanken machen, welche Anforderungen man an das Instrument stellt. Dazu gehören vor allem die folgenden Fragen:

  • Welche Instrumente möchte man begleiten?
  • Welchen Gesang möchte man begleiten?
  • Soll die Sitztrommel häufig transportiert werden?
  • Soll es eine String oder Snare Cajon sein?

In unserem Cachon Kaufratgeber beantworten wir diese wichtigen Fragen in aller Ausführlichkeit. So machst du garantiert keine Fehler bei der Anschaffung der idealen Kistentrommel für deine Ansprüche. Egal ob blutiger Anfänger, fortgeschrittener Drummer oder Profi – wir zeigen, worauf es beim Cachon kaufen wirklich ankommt.

Unsere Cachon Empfehlung für dich: Der Testsieger

Sela Varios SE 060 Bundle

Die Bauweise: Cajon Snare oder String?

Die Bauweise der Trommel hat großen Einfluss auf den Klangcharakter. Oftmals denken unerfahrene Käufer, dass die eine oder die andere Bauweise besser ist. Das ist jedoch nicht der Fall: Ob sich an der Innenseite der Schlagfläche ein Snareteppich oder Gitarrensaiten befinden, bestimmt lediglich über den Charakter des Sounds, nicht jedoch über die grundsätzliche Qualität des Klangs. Die Unterschiede der Cajon Snare sind dabei mal mehr, mal weniger deutlich zu hören.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Die peruanische Cachon – nur die reine Kistentrommel

Die Urform der Kistentrommel, wie sie von den Sklaven früherer Zeiten aus Kisten für Orangen gebaut wurden, besaß weder Saiten noch einen Snare-Teppich im Inneren der Cachon. Diese Bauweise der Kistentrommel ist auch heute noch vereinzelt anzutreffen, allerdings eher in traditionell ausgerichteten Gegenden. In Europa, wo die Kistentrommel regelmäßig zur Begleitung von Instrumenten oder Gesang genutzt wird, sind „Flamenco Cajones“ wesentlich häufiger anzutreffen.

Der Klang bei einer peruanischen Cachon ist eher dumpf und hohl. Die Bässe sind sehr tief und die Kicks äußerst voluminös. Der Sound dieser Kistentrommeln lässt sich am ehesten mit dem Klang richtiger Bongo-Trommeln mit Trommelfell vergleichen. Für die Nutzung mit modernem Gesang oder Musik eignet sich diese Bauweise daher nur bedingt.

Die Flamenco Cachon mit Snare-Teppich oder Saiten

Snare-Drum mit Snare Teppich

Snare-Drum mit Snare Teppich

Die am häufigsten und europäischen Gefilden anzutreffende Bauweise der Kistentrommel ist die Flamenco Cajon. Bei dieser Bauart befindet sich ein Schallloch an der Rückseite der Trommel, bespielt wird das Instrument klassisch über die Vorderseite (auch Schlagseite genannt). An der Innenseite sind dann entweder ein Snareteppich (manchmal auch zwei davon) oder Saiten angebracht (meist zwei bis vier Saiten). Diese werden durch Kick-Schläge an den Rand der Cachon in Schwingung versetzt.

Der Klang dieser Modelle variiert je nach Bauform: Eine Snare-Cajon hat Ähnlichkeit mit einem Schlagzeug, da die Teppiche im Inneren der Trommel identisch mit den dort verwendeten Snare-Teppichen sind. Bei einer Saiten,- eigentlich String-Cajon genannt – zeichnet sich der Ton durch klare Definitionen und seidige Höhen aus. Die absolut am häufigsten anzutreffende Bauweise ist ganz klar die Snare Cajon. Diese ist außerdem am vielseitigsten einsetzbar.

 

Sitztrommel Größe, Gewicht und Material

Austauschbarer Snare-Teppich

Austauschbarer Snare-Teppich

Die Größe der Kachon ist beim Kauf nicht zwingend der wichtigste Faktor. Dennoch sollte man diesen Punkt nicht aus den Augen verlieren. Oftmals besitzen diese Instrumente ähnliche Abmessungen: Die Länge und Breite bewegen sich regelmäßig um etwa 30 cm herum, während die Höhe zwischen 45 und 55 cm variieren kann. Das genaue Volumen der Trommel bestimmt zu einem gewissen Teil auch die Klangqualität: Je größer das Volumen, desto tiefer ist der Sound der Kachon.

Beim Gewicht sollten angehende Drummer darauf achten, dass Cajones, die häufig transportiert werden müssen, nicht zu schwer sein sollten. Auf jeden Fall ist eine Tragetasche eine sinnvolle Investition, viele Modelle haben eine solche auch schon im Lieferumfang enthalten. Dabei sind schwere Produkte nicht immer automatisch besser als leichte. Die Qualität und das Gewicht leitet sich oftmals zu einem großen Teil aus dem verwendeten Holz ab – eine Korrelation muss hier jedoch nicht zwingend bestehen.

Das Material der Kistentrommel dürfte klar sein: Die allermeisten Cajones bestehen aus Holz. Von Esche über Birke bis hin zu Line – es gibt eine Vielzahl an Materialien, wobei insbesondere Birkenholz sehr beliebt für diese Instrumente ist. Das Holz der Birke bietet nicht nur ein ideales Verhältnis aus Stabilität, Gewicht und Klangqualität, sondern ist auch vergleichsweise günstig. Produkte aus Kunststoff dagegen sind oft nur bedingt für Nutzer mit einem hohen Qualitätsanspruch geeignet.

Unsere Kistentrommel Empfehlung für dich: Der Testsieger

Sela Varios SE 060 Bundle

Cajon Zubehör & Equipment für die Sitztrommel

Wie auch bei anderen Instrumenten ist das Cajon Zubehör wichtig beim kaufen. Hier ist zunächst die Cajon Tasche, eine Tragetasche für die Kistentrommel zu nennen. Wer live auf der Bühne spielen möchte, oder wer einfach nur viel unterwegs ist, wird die Cajon Tasche zu schätzen wissen. Nicht bei allen Produkten ist eine solche Cajón Tasche im Lieferumfang enthalten – sie ist aber definitiv eine sinnvolle Anschaffung. Auch eine Sitzauflage kann für längeres Spielen sinnvoll sein. Diese muss nicht zwingend auf Cajones ausgelegt sein, eine einfache Auflage reicht vollkommen aus.

Mikrofon zum Cachon aufnehmen

Mikrofon zum Kachon aufnehmen

Ein sehr beliebtes Equipment für Cajones ist die Cajon Cabasa des deutschen Herstellers Schlagwerk. Dies ist ein gewickelter Snare-Teppich um eine Kunststoff-Spule, die an der Seitenfläche der Trommel angebracht wird. So können weitere unterschiedliche Sounds hinzugefügt werden – etwa für eine String-Cajon.

Wer die Sitztrommel aufnehmen möchte, der benötigt natürlich auch ein Mikrofon. Hier empfiehlt sich für Einsteiger ein Kleinmembran-Kondensatormikrofon. Wer den besten Sound sucht und keine Kompromisse bei der Klangqualität eingehen möchte, der sollte eine Kombination aus einem Großmembran-Mikrofon für das Schallloch und einem Kleinmembran-Mikrofon für die Front greifen. Wie auch bei anderen akustischen Instrumenten gilt: Die Position der Sitztrommel im Raum kann beim Aufnehmen einen großen Einfluss auf die Aufnahmequalität haben.

Der Corpus & die Spielfläche der Sitztommel

Nicht nur die Art des Holzes hat großen Einfluss auf die Soundqualität und den Klangcharakter einer Kistentrommel. Auch die Dicke spielt eine große Rolle: Die meisten Cachon bestehen aus Birkenholz, das in mehreren dünnen Lagen aneinander geleimt ist. Auf diese Weise lässt sich ein besonders dichter Resonanzraum schaffen. Je dicker das Holz, desto besser kommen die Tiefen (also die Bässe) beim Trommeln zur Geltung. Wer auf knackigen und basslastigen Sound steht, sollte daher eine Sitztrommel mit möglichst dickem Corpus wählen.

Welches Holz für die Sitztrommel?

Welches Holz für die Cachon?

Die Spielfläche ist entscheidend für die Usability beim Spielen einer Kistentrommel. Aber auch der Klang einer Trommel wird von der Spielfläche (auch Schlagfläche genannt) beeinflusst. Je nachdem, ob diese dick oder dünn ist, liegt der Fokus eher auf hohen oder tiefen Tönen. Meist können die Spielflächen der Cachon aber innerhalb eines Herstellers problemlos ausgetauscht werden. Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn die Spielfläche ausschließlich mit Schrauben an der Sitztrommel befestigt ist. Bekannte und beliebte Marken wie Schlagwerk, Sela oder Meinl haben jeweils spezielle Ausrichtungen bei der Gestaltung der Spielflächen – das ist aber Geschmacksache.

Beim Sitztrommel kaufen sollte man nicht nur auf die technische Ausstattung, sondern auch auf das Holz achten. Nur mit der passenden Dicke der Wand und der idealen Spielfläche lässt die Cachon sich perfekt bespielen und nur dann passt der Sound zu den Anforderungen des Nutzers. Snare-Teppiche oder Strings können problemlos ausgetauscht werden – beim Corpus ist dies nicht der Fall. Wer den Klang der Sitztrommel nachträglich modifizieren möchte, kann Bass Tubes oder anderes Zubehör nutzen, um so bestimmte Klangeigenschaften des Corpus oder der Spielfläche auszugleichen.

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst Weitere Informationen

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen die du sehen willst. Unsere Website nutzt Videos der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eins der auf unseren Seiten eingebundenen YouTube-Videos anklicken (und dadurch anschauen), wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. Die Einbindung von YouTube-Videos erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sie können die Weitergabe Ihrer Daten vermeiden, indem Sie die Videos nicht anklicken. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy."

Schließen